Beitragsseiten

Maslowsche Bedürfnispyramide

  • 1. Stufe: Körperliche Grundbedürfnisse – Essen, Trinken, Schlafen. Diese Bedürfnisse sind in unserer Gesellschaft in der Regel immer befriedigt, unabhängig von der Arbeit.
  • 2. Stufe: Sicherheitsbedürfnisse – Recht und Ordnung, Schutz vor Gefahren, fester Arbeitsplatz, Absicherung. Auch diese Bedürfnisse sind grundsätzlich abgedeckt.
  • 3. Stufe: Soziale Bedürfnisse – Freundschaft, Liebe, Gruppenzugehörigkeit. Ab dieser Ebene beginnen die Bedürfnisse der Mitarbeiter eines Unternehmens.
  • 4. Stufe: Individualbedürfnisse – Status, Anerkennung, Wertschätzung, beruflicher Erfolg. Auf dieser Ebene findet der Hauptanspruch der Mitarbeiter an das Unternehmen statt.
  • 5. Stufe: Selbstverwirklichung – Individualität, Talententfaltung, Perfektion, Erleuchtung. Diese Ebene stellt den höchsten Anspruch der Mitarbeiter an einen erfüllenden Arbeitsplatz dar.

 

Wirtschaftliche Stabilität durch Mitarbeiterbindung

Wie wertvoll Mitarbeiter sind, merkt so mancher Manager allerdings erst, wenn er zu wenig gute Fachkräfte hat, um anstehende große Aufträge zu erledigen. Eine nicht zu unterschätzende Problematik in der heutigen schnelllebigen Welt, in der jeder Kunde vorrangig und sehr schnell bedient werden will. Zudem ist die Rekrutierung von neuen Mitarbeitern ungleich aufwändiger und teurer als das Halten von vorhandenen Fachkräften. Die Personalsuche und der Kompetenzaufbau kosten viel Geld und Zeit, die die Beteiligten von ihrer produktiven Arbeitszeit abschneiden müssen. Erschwerend hinzu kommt, dass neue Mitarbeiter erst mühsam eingearbeitet werden müssen. Man geht im Durchschnitt von einem Zeitraum von sechs Monaten aus, nach der ein neuer Mitarbeiter erst so produktiv arbeitet wie eine versierte, eingearbeitete Fachkraft. Diese Kosten können Unternehmen leicht einsparen, indem sie ihre Mitarbeiter langfristig binden.

Benutzeranmeldung

Für die Aktivierung erhält du einen Aktivierungslink per Email. Bitte kontrolliere auch deinen Spam Ordner!!

Go to Top